Selbstheilkraft

Vor der Selbstheilung wird häufig ein innerer Prozess vermutet, der, einmal durchlaufen, von selbst Heilung auslöst.

Richtig ist, dass die Art wie wir denken den wichtigsten Aspekt der Mental-Hygiene ausmacht. Um gesund zu bleiben, haben wir gelernt, müssen wir täglich einige Minuten investieren, um unseren Körper zu reinigen und zu pflegen. Seltener ist uns vermittelt worden, dass das auch für die Gedanken gilt. Uns ist die Fähigkeit gegeben, das Informationsfeld, das Um-Feld für Gedanken und Materie zu verändern. Langfristig passen wir das Informationsfeld an durch die Gewohnheiten, die wir bewusst oder unbewusst pflegen, durch die Gedankenstrukturen, in denen wir denken, allgemein durch unser Verhalten. Ganzheitliche Heilung durch Bio-Therapie bedeutet ein zur Therapiezeit restauriertes Informationsfeld und geht Hand in Hand mit der Beachtung von Gesundheit in Form von der Pflege dieses Feldes. Mental-Hygiene und im besten Fall ein daraus resultierendes organisiertes Lebensmanagement reinigen den Energiekörper und halten die Energiebahnen frei, sie sind das Fundament der eigenen Verfassung.


„Achte auf deine Gedanken, schon folgen ihnen Worte.
Achte auf deine Worte, morgen schon sind sie Handlungen.
Achte auf deine Handlungen, sie entwickeln sich zu Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten, sie manifestieren sich im Charakter.
Achte auf deinen Charakter, er ist dein Schicksal.“

[Anm.d.A.: sinngemäß] Aus dem Talmud



Ein Fluss, der sich als Metapher für den Strom der Energie eignet, unterscheidet sich von einem ruhenden Gewässer durch seine Bewegung. fluss Die Kraft dazu bekommt er durch zwei verschiedene Niveaus, er fließt nur in eine Richtung: vom Berg zum Tal. Der Austausch durch Zellmembranen hindurch funktioniert durch Osmose, durch verschiedene Milieus, unterschiedliche Konzentrationen. Auf der einen Seite öffne ich zum Patienten einen Energiekanal und um den Fluss zu ermöglichen, agiere ich andererseits in einem bestimmten medialen Zustand auf einer hohen Schwingung, bewerkstellige damit eine vom Behandelten unterschiedliche Konzentration. So entsteht der Berg, das Mittel, worüber die selbstbeständige, von meiner Arbeit unabhängige Energie, herab fließen kann. An der Energie wiederum kann sich das Bio-System des Patienten bedienen und sich so viel nehmen, wie es braucht. Davon ist unendlich viel vorhanden und der Ausgleich kann situationsgerecht relativ schnell von Statten gehen.


paracelsus
„Der ist ein Arzt, der das Unsichtbare weiß, das keinen Namen hat, keine Materie und doch seine Wirkung.“
Paracelsus



In der Medizin redet man von „Spontanremission“: Es handelt „sich bei Spontanheilungen ohne Zweifel um ein reales Phänomen, für das man in der Literaturdatenbank PubMed über 1000 publizierte Fallstudien findet.“

Dieses Phänomen steht jedoch kaum im Fokus der Medizin und so wird das Interesse einer Erforschung eher selten gefördert. Nichts desto Trotz ist Heilung in vielen Fällen von der Medizin selbst begleitet dokumentiert, die im vorherrschenden, rein materiellen Weltbild unmöglich funktionieren kann.


heisenberg
„Alle Elementarteilchen sind aus aus derselben Substanz, demselben Stoff gemacht, den wir nun Energie oder universelle Materie nennen können.“
Werner Heisenberg, Nobelpreisträger für Physik




Übertragung von Energie, um auf diese Weise Menschen zu helfen, ist mein Arbeitsgebiet seit nun 4 Jahren. In denen habe ich Spontanremissionen unter meinen Händen geschehen sehen, überwiegend ohne Berührung. Meine Hände bewege ich größtenteils etwa 50-70 cm um den Körper herum. An den betroffenen Stellen gleiche ich das Bio-Feld aus, vermehre oder vermindere Bio-Potential. Der zu erreichende Informationsver- und aufarbeitungsfluss versetzt dann das Bio-Feld direkt in eine Lage, seiner Funktion nachzukommen und stellt den Zellverbünden sofort Informationen über einen gesunden Zustand zur Verfügung.

selbst-heilung

Ich denke, das Bewusstsein für diese Art der Behandlung steht weit in die menschliche Ahnengeschichte geschrieben, zurückverfolgbar bis in die Zeit der Höhlenmenschen. Jeder kennt das Bild der Höhlenmenschen‑Hände aus der Schule und die dabei erbrachte Erklärung, so hätten die primitiven Menschen damals halt Hände gemalt: Farbe in den Mund oder in ein Knochenröhrchen, die Hand auf den Fels gelegt und die Farbe darüber gepustet. Angesichts meiner Arbeit kommt die Frage auf: Sind das wirklich die Hände, die auf den Bildern gezeigt werden? Es ist doch auch sonst das gemeint, was mit Farbe ausgemalt wurde. Also ist doch genau so wie Menschen, Speere und Tiere verbildlicht worden sind, das Feld um die Hand herum abgebildet.

HoelenmalereienHoehlenmalereien2

Die Höhlenbilder sind ein Verweis darauf, dass uns das Wissen um die Energie und der Zugang zum Wirken der Kraft schon damals zu eigen war und wir sie schon vor Zig-Tausend Jahren bewusst verwendeten, respektive anwendeten.

selbst-heilung
Für unsere heutige Zeit und Gegenwart möchte ich abschließend noch ein Wort zum beständigen Stress verfassen, der fast als das Gegenteil von Heilung gesehen werden kann. Eine Maus, die von einer Katze gejagt wird hat Stress. Nach 2 Minuten ist es vorüber, im besten Fall sitzt sie in ihrem Loch und baut den Stress wieder ab.


paracelsus
„Der Mensch ist krank, weil er nie zur Ruhe kommt.“
Paracelsus



Für kurze Zeit, das leuchtet ein, steigert Stress das Leistungsvermögen auf seine sehr spezielle Weise, langfristig schadet Stress. Wir brauchen zumindest Pausen, in denen wir uns vom Stress erholen. In jeder Behandlung etwa ist spontaner Stressabbau ein zentraler Bestandteil und bildet den Rahmen der Beschwerde-Therapie, dabei wird im Allgemeinen das gesamte System gestärkt. Präventiv eignet sich die Bio-Therapie ebenso wie bei chronischen oder akuten Beschwerden.

selbst-heilung
In den Antworten sind zu einzelnen Themen nützliche Informationen aufgeführt. Nun haben Sie viele Wörter hinter sich gebracht, die, seien sie noch so gewählt, nicht eine leise Ahnung hinterlassen können, was die Erfahrung birgt. Erst der durch Erfahrung gewonnene Besitz von Wissen macht den Unterschied. Wörter können nicht mehr hinterlassen als eine wage Wahl zwischen glauben oder glauben bleiben zu lassen. Setzen Sie sich über das Kontakt‑Formular mit mir in Verbindung oder senden Sie mir Ihre Anmeldung per ePost zu, um meine Arbeit zu erfahren.

Wirkung erleben

Ich bin nicht käuflich.
4 Tage lang verrichte ich meine Arbeit und erst dann gibt es die Möglichkeit, mir nach freiem Willen eine Wert‑Schätzung zu hinterlassen.